Unsere Neuigkeiten

Summender Lebensraum im eigenen Garten

Summender Lebensraum im eigenen Garten

Vom // Jetzt Lebensraum für Insekten schaffen

Auch in diesem Jahr gibt es anläßlich des Regio- und Ökomarktes am 06.04.2019 ab 10:00 Uhr wieder die beliebten Samentütchen der Stadt Illertissen und Illertissen summt!

Wer mehr blühende Natur in seinem eigenen Garten schaffen möchte, kann bei der Aktion von Illertissen summt! beim Regio- und Ökomarkt ein Samentütchen bekommen und ganz nach dem Motto "Illertissen summt und summen Sie auch mit" mit dem bunten Saum oder der Feldblumenmischung in seinem eigenen Garten einen summenden Lebensraum schaffen.

Auf der Karte steht zudem wie es am Besten gelingt die Blühfläche im eigenen Garten herzustellen: "Ansaat von März - Mai oder August - September; Saatgut darf nicht einearbeitet werden, da es sich um Lichtkeimer handelt. Aussat auf magerem Boden, andrücken oder anwalzen und gegebenenfalls wässern."

Säen Sie i Ihrem Garten 3 Quadratmeter für die Artenvielfalt!

Blühende Energie - Neue Fläche in Au

Vom // BienenwiesenLebensräume

Silphie als alternative Energiepflanze - auf drei Flächen wurden im Rahmen des Programms "Blühende Energie" des Landkreis Neu-Ulm Silphie-Setzlinge eingepflanzt. Zwei dieser Flächen befinden sich davon auf Illertisser Flur. Wie bereits berichtet ist eine Fläche am Bienenweg angelegt worden und die zweite Fläche kam jetzt dazu: Die Stadt Illertissen hat ein 2000 Quadratmeter großes Grundstück bei Au dafür zur Verfügung gestellt.

Jetzt haben Umweltschützer und Imker auf den eine Hälfte der Fläche die Setzlinge der Silphie eingearbeitet; die andere Hälfte wird mit Wildblumen gestaltet. Beide Flächen werden so zur Futterquelle für Bienen und andere Insekten und sorgen für mehr Biodiversität.

 

https://www.augsburger-allgemeine.de/illertissen/Bahn-frei-fuer-die-Silphie-in-der-Region-id52209486.html

 

Interessant dazu ist auch der Film zu dem Thema Energiepflanzen "Energiepflanze macht Mais Konkurrenz" von Regio TV Schwaben:

https://www.regio-tv.de/video_video,-energiepflanze-macht-mais-konkurrenz-_vidid,149814.html

Blühende Energie und Wildblumen

Vom // BienenwiesenLebensräume

Gemeinsam mit den Kreisimkern wurde an einem Acker entlang des Illertisser Bienenwegs ein dreimetriger Streifen im Sinne von mehr Biodiversität bepflanzt.

Dieser 3 Meter breite Streifen wurde in 3 verschiedene Abschnitte eingeteilt, welche jeweils mit durchwachsener Silphie, einer Wildblumenwiese und der Mischung "Blühende Landschaft" (Rieger/ Hoffmann) bepflanzt bzw. eingesät wurde.

Gemeinsam mit den Kreisimker wurde die Silphie gepflanzt: Bei dem Projekt "Blühende Energie" sollen mögliche Energiepflanzen aufgezeigt werden und so eine Alternative zu den Monokulturen geschaffen werden.

 

https://www.augsburger-allgemeine.de/illertissen/Die-Durchwachsene-Silphie-trotzt-der-Trockenheit-id51933306.html

 

Auf einen Gang durch die Welt der Bienen

Vom // BienenwiesenLebensräume

Bienen sind für die Nahrungskette des Menschen und für unser Ökosystem unverzichtbar. Der Illertisser Bienenweg lädt daher zu einem Spaziergang durch die Welt der Bienen ein und möchte den Besucherinnen und Besuchern die Welt der Bienen näherbringen und sie mit der Faszination an diesen fleißigen Insekten anstecken.

Der Illertisser Bienenweg beginnt zwischen Rathaus und Feuerwehrhaus mit einer Übersichtstafel. Der Besucher kann wählen zwischen einer kurzen (3,2 km) sowie einer langen Wegstrecke (8,3 km).

Beide Runden beginnen mit einem gemeinsamen Wegeverlauf Richtung Schloss, in welchem das bayerische Bienenmuseum (Öffnungszeiten sind Donnerstag bis Sonntag von 13 bis 17 Uhr) untergebracht ist – vor allem der gläserne Bienenstock fasziniert und macht einen musealen Besuch lohnenswert! Ebenso hat seit Frühjahr das Museum Illertissen mit einer aufregend und modern gestalteten Ausstellung geöffnet.

 

Der weitere Teil des Illertisser Bienenwegs bietet mit insgesamt 17 Stationstafeln alles Wissenswerte über Bienenarten, Bienenstattt, Nahrungsbedarf und Lebensräume der Bienen an. Unterwegs wird der Bienenweg mit entsprechenden bienenfreundlichen Pflanzungen gestaltet – zuletzt wurde in Kooperation mit der Mittelschule ein Insektenhotel aufgestellt.

Die lange Runde führt bis hin zur Jungviehweide – dort erwartet die Besucher das emsige Treiben am Bienenhaus genauso wie die Möglichkeit eines Besuches des Museums der Gartenkultur oder die Gartenkabinette auf dem weitläufigen Gelände der Stiftung Förderer der Gartenkultur.

Wildwuchs willkommen - Hier blüht es für die Artenvielfalt!

Vom // BienenwiesenLebensräumeNewsletter

In der ganzen Stadt gibt es unzählige Flächen, die zu mehr Stadtnatur und biologischer Vielfalt beitragen. Vor allem wurden in diesem Jahr viele Bienen- und Insektenwiesen angelegt, die in bunter Vielfalt aufblühen. Für manchen sehen diese Flächen vielleicht etwas wild und ungepflegt aus - daher haben wir von der Stadt nun Schilder aufgestellt, die deutlich machen, dass es sich dabei um besonders wichtige Flächen für die Biodiversität handelt.

 

Illertissen summt! - Summen Sie mit!

https://www.augsburger-allgemeine.de/illertissen/Wildwuchs-willkommen-Auf-Illertisser-Wiesen-soll-es-spriessen-id52099016.html